Die Weihnachtsfeier der Sektion Lohberg am 15.12.2016 - ein stimmungsvoller Jahresabschluss

Wie es Tradition ist, wurde die Weihnachtsfeier mit dem Rorate, auch zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder, in der Pfarrkirche St. Walburga eröffnet. Auch heuer begleitete die Blaskapelle unter Leitung von Musikwart Willi Aschenbrenner die Messfeier, bei der auch das Friedenslicht Einzug hielt.

Nach dem Rorate trafen sich die Mitglieder in der weihnachtlich geschmückten Gaststube des „Finkenhofs“. Hier standen neben Essen, Trinken und gemütlichem Beisammensein auch das gemeinsame Singen und Zuhören auf dem Programm. Willi Begerl, der zweite Musikwart, holte sein Saxophon hervor und forderte den Vorsitzenden Dieter Lahme zum gemeinsamen Spielen auf. So kam die Weihnachtsfeier zu einer Premiere, hatten doch bisher noch nie zwei Saxophone den musikalischen Rahmen gebildet. Da beide Spieler das erste Mal überhaupt musikalisch zusammen gekommen waren, dauerte es eine Weile, bis die ersten Weihnachtslieder auch harmonisch erklangen. Diese ersten Gehschritte störten die Mitglieder nicht, im Gegenteil. Es wurde herzlich gelacht und gefrotzelt und in dieser heiteren Stimmung erklang in der Gaststube bald ein kräftiges Weihnachtsliedersingen. Und als alle einmal ein wenig Atempause brauchten, ergriff Hans Moser, quasi als Toni Lauerer, das Wort. Die bekannt humorvolle Vortragsweise von Hans Moser brachte die Zuhörer wiederholt zum Lachen. So verlebten die Mitglieder eine gesellige Weihnachtsfeier, bei der die Zeit wie im Flug verging (siehe auch Bildergalerie).

Die Kötztinger Zeitung berichtete hierüber in ihrer Ausgabe vom 20.12.2016.

 


Der Vortrag von Dr. Hans Aschenbrenner über "Im Land der Freibauern rund um Osser, Hohen Bogen und Cerkov" am 18.11.2016 - eine erlebnisreiche Zeitreise

Die Sektion Lohberg hatte am Freitag, dem 18. November zu ihrem traditionellen heimatkundlichen Herbstvortrag eingeladen. Sektionsvorsitzender Dieter Lahme freute sich, dass er wiederum Dr. Hans Aschenbrenner für den Gastvortrag hatte gewinnen können, ist doch Dr. Aschenbrenner ein profunder Kenner unserer Heimat, dessen Vorträge weit und breit bekannt und beliebt sind. Dies zeigte sich auch heuer; der "Finkenhof" konnte die Zahl der Zuhörer kaum fassen. Und mit  "Im Land der Freibauern" hatte Dr. Aschenbrenner ein für die Entwicklung des Lamer Winkel (und darüber hinaus) bedeutendes zeitgeschichtliches Thema gewählt. Seine Schilderungen in Wort und Bildern zogen die Zuhörer sofort in Bann und die eingestreuten humorvollen Anekdoten brachten den Saal immer wieder zum Schmunzeln und Lachen. Am Ende des Vortrags waren sich alle einig: ein bemerkenswerter und unterhaltsamer Vortragsabend.

Die Kötztinger Zeitung berichtete hierüber in ihrer Ausgabe vom 21.11.2016


Der Waldverein gratuliert Lieselotte Frisch zu ihrem 80. Geburtstag

Am 02. November machte sich eine große Zahl an Gratulanten auf zum Brotzeitstüberl "Ebensäge", um Lieselotte Frisch zu ihrem 80. Geburtstag zu gratulieren. Auch für die Waldvereins-Sektion Lohberg war es eine große Freude, der Jubilarin zu gratulieren und ihr Glück, Gesundheit und ein langes Leben zu wünschen. Dies umso mehr, als Lieselotte Frisch der Sektion seit 50 Jahren in Treue verbunden ist und hierfür anlässlich der letzten Hauptversammlung geehrt werden konnte und sie eine stets herzliche Gastgeberin bei vielen Sitzungen der Vorstandsschaft gewesen ist.

Die Kötztinger Zeitung berichtete hierüber in ihrer Ausgabe vom 04.11.2016

Die musikalische Herbst-Sitzweil der Sektion Lohberg am 29.10.2016 - ein richtig gemütlicher Abend

Die Sektion Lohberg hatte am Samstag, dem 29. Oktober zu ihrer inzwischen traditionellen Herbst-Sitzweil eingeladen. Musikwart Willi Aschenbrenner hatte seine Musikerfreunde Andi Klingseisen, Christian Walter, Günther Zirngibl und Erich Müller für das Zusammenspiel gewinnen können - und sie zeigten mit Zither, Akkordeon, Gitarre und Kontrabass ihr vielfältiges Können und ihre Freude am Musizieren. Die voll besetzte Gaststube im "Finkenhof" war schnell bester Laune und zeigte sich nicht nur bei "Mia san vom Woid dohoam" und "Mein Tiroler Land" sangesfreudig. Zu dieser gut gelaunten Stimmung trug auch Hans Moser bei, der in seiner unnachahmlichen Art mit Geschichten und Gedichten für große Heiterkeit sorgte. Alle waren sich einig - ein gelungener und richtig gemütlicher Abend.

Die Kötztinger Zeitung berichtete hierüber in ihrer Ausgabe vom 01.11.2016


Schwammerl-Tag 2016 der Sektion Lohberg am 24.09.2016 - seltene Schwammerlfunde führten zu Aha-Erlebnissen

Die Sektion Lohberg veranstaltete am Samstag, dem 24. September ihren Schwammerl-Tag. Unter Führung unseres Pilzexperten Stefan Traurig startete die Schwammerlsuche um 11 Uhr - die Teilnehmer waren gespannt auf interessante Funde und die Erklärungen von Stefan. Und es lohnte sich: zwar hatte die Witterung die allseits bekannten "Esspilze" stark reduzierte. Aber stattdessen wurden die Sucher mit Schwammerlfunden belohnt, an denen man ansonsten achtlos vorbei gegangen wäre.  Und so wurde Stefan immer wieder mit Nachfragen umlagert. Voller Begeisterung verflog die Suche wie im Flug und die Teilnehmer brachten einen große Menge verschiedener Schwammerl zur Bestimmung in den "Finkenhof", wo bereits weitere Interessierte warteten, die ebenfalls Schwammerl zur Bestimmung mitgebracht hatten. Stefan gestaltete die Bestimmung spannend und informativ, insbesondere durch die Gegenüberstellung von essbaren Schwammerln und ihren ungenießbaren oder sogar giftigen Verwechslungspartnern. Ein sehr unterhaltsamer Nachmittag fand seinen Abschluss durch die von Erich Müller zubereiteten Pilzgerichte und die musikalische Begleitung durch Christian Walter und Erich Müller. (siehe auch die Bildergalerie)

Die Kötztinger Zeitung berichtete hierüber in ihrer Ausgabe vom 28.09.2016


Die Spätsommer-/Herbstwanderung am 18.09.2016 - trotz ungünstigem Wetter eine eindruckvolle Wanderung mit kurzweiligem Ausklang

Der Waldverein Lohberg führte am Sonntag dem 18. September seine diesjährige Spätsommer-/Herbstwanderung durch. Wanderwart Reinhard Kollmer hatte eine Tour in den Böhmerwald hinauf auf den Berg Panzer (Pancíř) ausgearbeitet und aufgrund zahlreicher Anregungen eine Wanderalternative angeboten, bei der für den Gipfelaufstieg Der Sessellift genutzt werden konnte. Während in den Tagen zuvor herrliches Spätsommerwetter herrschte, brachte am Samstag ein Wetterumschwung heftige Regenfälle, so dass eine Absage der Wanderung drohte. Aber am Sonntagmorgen zeigten sich in Richtung Böhmerwald einige Sonnenstreifen, so dass sich die Gruppe der "wetterfesten" Wanderfreunde auf den Weg machte. Sie konnten eine herrliche Wanderung mit einer Vielzahl von Eindrücken der Landschaft und von Schilderungen über die am Weg gelegenen Glashütten auf sich wirken lassen. So war es nur ein kleiner Wermutstropfen, dass der Nebel auf dem Gipfel die Aussicht auf den Böhmerwald und Zwercheck, Osser und Arber verhinderte. Froh gelaunt ließ die Gruppe die Wanderung in Zelezna Ruda ausklingen. (siehe auch die Bildergalerie)

Die Kötztinger Zeitung berichtete hierüber in ihrer Ausgabe vom 21.09.2016


Der Waldverein gratuliert Pfarrer Trummer zu seinem 70. Geburtstag

Pfarrer Ambros Trummer, seit mehr als 30 Jahren Mitglied der Sektion Lohberg, feierte am 07.09.2016 seinen 70. Geburtstag. Zu diesem Anlass fand sich im Laufe des Tages und am Abend eine große Zahl von Gratulanten im Pfarrsaal und Pfarrhof ein, um ihm zu gratulieren und den Geburtstag zünftig zu feiern. Auch für die Sektion Lohberg war es eine große Freude, ihrem Pfarrer und langjährigem Mitglied zu gratulieren und mit ihm zu feiern.

Pfarrer Trummer bedankte sich nicht nur am Tag seines Geburtstag auf das herzlichste für alle Glückwünsche und Geschenke sowie Wort- und Musikbeiträge. Er lud auch alle ein, mit ihm am Samstag, dem 10. September eine Dankgottesdienst zu feiern. So zogen am Samstagnachmittag angeführt von Pfarrer Trummer eine große Zahl von Gemeindevertretern sowie von Vereinsabordnungen aus Lohberg und Lam mit ihren Fahnen über den Marktplatz feierlich in die Pfarrkirche, um den Dankgottesdienst zu feiern.Für die Sektion Lohberg war es eine Freude und Ehre, mit ihrer Fahne an diesem Dankgottesdienst teilzunehmen. Zum Abschluss dieses Gottesdienstes wurde Pfarrer Trummer dann noch die Bürgermedaille des Marktes Lam verliehen.

Die Kötztinger Zeitung berichtete in verschiedenen Artikeln über den Werdegang und das Wirken von Pfarrer Trummer in Lohberg und Lam, über die Geburtstagsfeierlichkeiten und den Dankgottesdienst.


Der Waldverein gratuliert Roland Haase zu seinem 75. Geburtstag

Roland Haase, Wirt des Gasthofs "Zur Post" in Lohberg, ist seit mehr als 35 Jahren Mitglied des Waldvereins Lohberg. Daher war es für den Vorstand eine große Freude und Ehre, ihm am 12. August zu seinem 75. Geburtstag zu gratulieren. Die zahlreichen Gratulanten aus dem Verwandten- und Freundeskreis sowie aus sieben Vereinen überbrachten ihre Glückwünsche, feierten mit dem Jubilar und stießen auf sein Wohl an.

Die Kötztinger Zeitung berichtete hierüber in ihrer Ausgabe vom 15.08.2016

Die Aktion zur Bekämpfung des Indischen Springkrauts am 09.07.2016 - ein erfolgreicher Beitrag der Sektion Lohberg zum Natur- und Landschaftsschutz

Auch heuer führte die Sektion Lohberg ihre Aktion zur Bekämpfung des Indischen Springkrauts durch. Die, wenn auch wenigen, so doch unermüdlichen Teilnehmer an dieser Aktion konnten feststellen, dass ihr langer Atem der letzten Jahre Erfolg zeigt. Eine Reihe von früher vom Springkraut überwucherten Flächen, die bei den früheren Aktion "gesäubert" wurden, zeigten sich nahezu Springkraut-frei. Dies bestärkt die Sektion, dieses Vorhaben weiterhin zu einem festen Bestandteil ihres Jahresprogramms zu machen. (siehe auch die Bildergalerie)

Die Kötztinger Zeitung berichtete hierüber in ihrer Ausgabe am 12.07.2016

Die Wanderung zur "Alten Chamer Hütte" am 19. Juni 2016 - Die Wanderer werden in frühere Zeiten zurück versetzt

Wie es inzwischen schon Tradition geworden ist, führt die Sektion Lohberg in Verbindung mit ihren heimatkundlichen Vortragsveranstaltungen eine Wanderung zum jeweiligen Thema durch.

Am 19. Juni konnten Wanderwart Reinhard Kollmer und Kulturwart Johannes Seidl dreißig Wanderer am Brennes begrüßen. Diese waren gespannt, welche Entdeckungen am früheren Standplatz der Chamer Hütte, die der Chamer Waldvereins-Sektion gehörte und Mitte der 20er bis Ende der 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts die bedeutendste Wander- und Skihütte im Arbergebiet war, noch gemacht werden konnten. Auch wenn sich der Wettergott den Wanderern nicht gerade von seiner besten Seite zeigte, wurden die Erwartungen nicht enttäuscht. Vom Brennes über die heutige Chamer Hütte, wo sich die Wanderer stärkten, kam die Gruppe zum Standort der alten Chamer Hütte, der aufgrund der zunehmenden Verwaldung nur noch schwer zu finden ist. Die Schilderungen von Johannes Seidl und Reinhard Kollmer ließen das Geschehen rund um die Hütte wieder aufleben und die noch zu entdeckenden Mauerreste sowie Gegenstände aus der 1939 abgebrannten Hütte trugen ihren Teil dazu bei, sich in die Vergangenheit zurück zu versetzen.

Ein erlebnisreicher Sonntag, bei dem die Einkehr in der Scheidfoahrer Hütte mit musikalischer Unterhaltung durch Christian Walter und Adolf Schwarz eine gelungene Abrundung darstellte.

(siehe auch die Bildergalerie)

Die Kötztinger Zeitung berichtete hierüber in ihrer Ausgabe vom 23.06.2016


Die Sektion Lohberg gratuliert Andrea Pfeffer und Sepp Kopp zur Hochzeit

Andrea Pfeffer und Sepp Kopp wurden am 11.06.2016 im Schwarzauer Haus von Bürgermeister Franz Müller getraut. Für den Waldverein Lohberg war es eine große Freude, seiner Trachtenschneiderin Andrea zu diesem besonderen Tag sehr herzlich zu gratulieren. Da Andrea und Sepp engagiert in verschiedenen Vereinen tätig sind, ließen es sich diese nicht nehmen, das Brautpaar nach der Trauung mit einem Spalier aus Vereinsmitgliedern und der Thürnsteiner Blaskapelle zu überraschen und die Glückwünsche zu überbringen. 

Die Kötztinger Zeitung berichtete hierüber in ihrer Ausgabe vom 13.06.2016)

Hauptversammlung der Sektion Lohberg am Samstag - Vertrauensbeweis für die Vorstandsschaft bei den Neuwahlen

Nach dem feierlichen Gottesdienst, der traditionell von der Blaskapelle mitgestaltet wird, versammelten sich die Mitglieder der Sektion zur diesjährigen Hauptversammlung im Gasthof "Finkenhof". Dem Gedenken an die seit der letzten Versammlung verstorbenen Mitglieder folgte der Jahresrückblick durch den Vorsitzenden Dieter Lahme. Dieser konnte von einer Reihe gelungener Veranstaltungen berichten, durch die die Sektion insbesondere auch die Gemeinde Lohberg in ihrem touristischen Programm mit großem Erfolg unterstützt. Dies wurde von Bürgermeister Franz Müller in seinem Grußwort mit Dank und Anerkennung hervorgehoben. Vorsitzender Dieter Lahme konnte dann zahlreiche Mitglieder für 25-, 40-, 50- und 60-jährige Mitgliedschaft ehren. Nach dem Kassen- und Prüfungsbericht und der Entlastung des Vorstands standen die Wahlen auf dem Programm; als Wahlleiter agierte souverän Bürgermeister Franz Müller. Die bisherige Vorstandsschaft sowie die Warte und Beiräte hatten sich weitestgehend zur Fortsetzung ihrer Tätigkeiten bereit erklärt, so dass die Wahlen ohne Probleme verliefen. Für den aus Gesundheitsgründen ausscheidenden langjährigen Schriftführer Hans Moser wurde Marianne Koller als neue Schriftführerin gewählt. Dieter Lahme bedankte sich bei Hans Moser für sein langjähriges Wirken und "verpflichtete" ihn, auch zukünftig die Veranstaltungen, wie die musikalischen Sitzweile oder die Weihnachtsfeiern durch seine humorvollen Wortbeiträge zu unterhalten . Neu in den Beirat wurden Hilde Kroner und Hans Jilek gewählt. Vorsitzender Dieter Lahme bedankte sich im Namen der gesamten Vorstandsschaft bei den Mitglieder für das durch die Wiederwahl ausgesprochene Vertrauen und gab anschließend eine Vorschau auf das diesjährige Programm, das wiederum eine Reihe attraktiver Veranstaltungen bereit hält.


Die Frühjahrs-Sitzweil der Sektion Lohberg - ein Abend mit Musik, Gesang, Tanz und guter Laune

Die Sektion Lohberg hatte zur musikalischen Frühjahrs-Sitzweil am 08. April in den Gasthof "Finkenhof"eingeladen. Musikwart Willi Begerl eröffnete den musikalischen Reigen mit seinem Ensemble "Mikados" Wie auch in den früheren Sitzweilen waren Gastmusiker zum Mitspielen herzlich eingeladen. Und so ergriffen Christian Walter, Alois Kollmer und Günther Zirngibl das Akkordeon, den Kontrabass und die Gitarre und zeigten ihr Können und ihre Freude am Spielen. Und je später der Abend umso munterer wurde das Zusammenspiel der Musiker, zu denen sich auch der Finkenhof-Wirt Erich Müller mal mit seiner Tuba, mal mit seiner Steirischen gesellte. Und als viele bekannte Bayerische Lieder erklangen, sangen die Zuhörer kräftig mit und zeigten bei Polka, Zwiefache, Boarische und Walzer ihre Freude am Tanzen. So entwickelte sich eine Sitzweil nach altbekannter Art und Weise mit spontanen Musik- und Gesangsbeiträgen. (siehe auch die Bildergalerie)

Die Kötztinger Zeitung berichtete hierüber in ihrer Ausgabe vom 14.04.2016

 

"Die alte Chamer Hütte" - wiederum ein faszinierender Vortrag von Kulturwart Johannes Seidl

Der Artikel wurde aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit "zusammengeschnipselt"

siehe auch die Auswahl der Bilder vom Vortrag von Johannes Seidl in unserer Bildergalerie

Die Sektion Lohberg setzte ihre heimatkundliche Veranstaltungsreihe am 26. Februar mit einem Vortrag ihres Kulturwarts Johannes Seidl über die Geschichte der alten Chamer Hütte fort. Sektionsvorsitzender Dieter Lahme war hoch erfreut über die mehr als 80 Zuhörer in der übervollen Gaststube des „Enzian“ in Lohberghütte. Er konnte nicht nur Mitglieder der Sektion, Einheimische und Gäste begrüßen; auch eine Vielzahl von Interessenten von Nachbarsektionen waren zu diesem Vortrag gekommen. Insbesondere freute sich Dieter Lahme, Otto Faschingbauer, den 1. Vorsitzenden der Sektion Cham, begrüßen zu können. Hatte doch die Sektion Cham mit Fotomaterial und dem zur Verfügung gestellten Hüttenbuch Johannes Seidl bei der Erarbeitung seines Vortrags unterstützt.

Johannes Seidl berichtete nicht nur mit vielen Bildern über die Entstehung und die wachsende Bedeutung der Chamer Hütte als Wander- und Ski-Hütte in den zwanziger und dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts, die mit ihren über 100 Übernachtungsmöglichkeiten seinerzeit zu den bedeutendsten Schutzhütten im Bayerischen Wald gehörte. Seine kurzweiligen Anekdoten über das Hüttengeschehen und insbesondere auch die zahlreichen lustigen Einträge von Gästen im Hüttenbuch sorgten immer wieder für große Erheiterung. Großer Beifall zum Ende des Vortrags zeigte, dass Johannes Seidl wieder einmal für einen sehr gelungenen unterhaltsamen Abend gesorgt hatte.

Der Abend wurde mit einem kleinen Film von Reinhard Kollmer, Wanderwart der Sektion, über seine Erkundung der Überreste der alten Chamer Hütte abgerundet. Damit stimmte er den Zuhörerkreis auf die von der Sektion für den 19. Juni geplante Wanderung ein, mit der der Vortrag von Johannes Seidl erlebbar gemacht werden soll.

Die Kötztinger Zeitung berichtete hierüber in ihrer Ausgabe vom 02.03.2016


Vortrag unseres Kulturwarts Johannes Seidl bei unserer Nachbarsektion Lam am Samstag, dem 27.02.2016

Johannes Seidl, Kulturwart der Sektion Lohberg, begeistert mit seinen heimatkundlichen Vorträgen immer wieder eine große Zahl von Zuhörern. Nachdem er im letzten Jahr mit seinem Vortrag über „Schrenk und die Glasindustrie in Lohberg und Umgebung“ bereits im „Enzian“ in Lohberghütte für ein volles Haus gesorgt hatte, lud ihn unsere Nachbarsektion Lam ein, im Rahmen ihres Jahresprogramms den Vortrag im „Hotel zur Post“ in Lam zu halten. Diesem Wunsch kam Johannes Seidl gern nach und die rund 50 Zuhörer erlebten am 27. Februar einen informativen und unterhaltsamen Abend über eine für den Lamer Winkel und auch darüber hinaus wichtige industrielle Epoche.

Die Kötztinger Zeitung berichtete hierüber in ihrer Ausgabe vom 02.03.2016