Einladung zum Bayerwald-Tag 2022 an die Sektionen des Bayerischen Wald-Vereins durch den Präsidenten Helmut Brunner

Mit Schreiben vom 19.04.2022 hat der Präsident des  Bayerischen Wald-Vereins Helmut Brunner die Sektionen offiziell zum Bayerwald-Tag 2022 in Lohberg eingeladen (siehe nebenstehende Einladungskarte). Die Sektion Lohberg freut sich als Gastgeber auf dieses Ereignis und hofft bis zum 11. Mai auf zahlreiche Anmeldungen aus den Sektionen, nicht nur zur Mitgliederversammlung, sondern auch zu sicherlich attraktiven Veranstaltungen des Rahmenprogramms sowie zur Festveranstaltung am Sonntag.


Einladung zur Jahreshauptversammlung der Sektion Lohberg am Samstag, dem 23. April 2022

Der Vorstand der Sektion Lohberg lädt seine Mitglieder herzlich ein zur diesjährigen Hauptversammlung am Samstag, dem 23. April 2022.

Die Versammlung findet statt im Gasthof "Finkenhof" und beginnt um 19:45 Uhr.

Die abgebildete Tagesordnung steht auch als Download zur Verfügung.

Nicht nur mit Blick auf die anstehenden Neuwahlen, sondern auch vor dem Hintergrund des in diesem Jahr in Lohberg stattfindenden Bayerwald-Tages und des 140jährigen Bestehens des Waldvereins Lohberg würde sich der Vorstand über zahlreiches Erscheinen sehr freuen.

Leider kann heuer der traditionelle Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder nicht vor der Jahreshauptversammlung stattfinden; Grund ist eine terminliche Überschneidung mit der Freiwilligen Feuerwehr Lohberg. Wir haben mit Pfarrer Trummer besprochen, unseren Gedenkgottesdienst zu einem späteren Zeitpunkt "nachzuholen".


Die Sektion Lohberg freut sich auf die Ausrichtung des Bayerwald-Tages am 21./22. Mai 2022

Die Sektion Lohberg feiert in diesem Jahr ihr 140jähriges Bestehen und freut sich, dass sie der Gastgeber des diesjährigen Bayerwald-Tages ist. Dieser beginnt am 21. Mai um 9 Uhr mit der Mitgliederversammlung des Bayerischen Wald-Vereins e.V. im "Dorfstadl". Am Nachmittag wird die Sektion den Teilnehmer als Rahmenprogramm den Besuch des Bayerwald-Tierparks, eine Fahrt mit der Kleinen Arberseebahn zum Kleinen Arbersee und eine Wanderung rund um Lohberg anbieten. Der Sonntag wird mit dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Walburga und mit der Festversammlung im Dorfstadl, in dessen Rahmen der diesjährige Kulturpreis verliehen wird, fortgesetzt.

Diese ersten Informationen werden wir an dieser Stelle schrittweise vervollständigen.

EILMELDUNG: das Altbairische Adventssingen am 28. November ist wegen der dramatischen Coronaentwicklung abgesagt!

Die Sektion Lohberg lädt ein zum Altbairischen Adventssingen des Bayerischen Wald-Vereins am 28. November 2021

Die Sektion Lohberg freut sich, dass sie heuer das Altbairische Adventssingen ausrichten kann, nachdem im letzten Jahr diese traditionelle Veranstaltung abgesagt werden musste. Sie lädt alle Wald-Vereins-Sektionen und alle Interessierte  von nah und fern zu dieser Veranstaltung herzlich ein:

Sonntag, 28.11.2021 (1. Adventssonntag)

Pfarrkirche St. Walburga, Lohberg

Beginn: 16:00 Uhr, Einlass ab 15:00 Uhr

Eintritt frei, Spenden sind willkommen

Nachdem sich die Corona-Situation drastisch verschärft hat, muss die Veranstaltung auf der Grundlage der 2G-Regel (Zutritt nur für vollständig Geimpfte und Genesene stattfinden! Damit kann weiterhin auf den Mindestabstand verzichtet und das Altbairische Adventssingen für viele Besucher geöffnet werden. Allerdings ist wieder das Tragen einer FFP2-Maske während der Veranstaltung vorgeschrieben.

Das nebenstehende vorläufige Programm steht hier zum Download zur Verfügung!

Wir werden diese Informationen laufend aktualisieren, insbesondere auch mit Blick auf die sich möglicherweise noch verändernden Corona-Vorschriften!

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den 1. Vorsitzenden Dieter Lahme: Tel. 09943/902224, Mobil: 0171/2124920, E-Mail: dwlahme@aol.com


Sommerwanderung der Sektion Lohberg am Sonntag, dem 12.09.2021

Am Sonntagmorgen um 9:30 Uhr begrüßte Wanderführerin Maria Müller wanderfreudige Mitglieder des Waldvereins Lohberg am Rathaus in Lohberg zur traditionellen Spätsommerwanderung; der Wettergott meinte es gut und versprach einen schönen Tag. In Fahrgemeinschaften ging es zum Parkplatz in Blaibach, dem Ausgangspunkt der diesjährigen Wanderung. Nach dem Verlassen der Ortschaft führte der Weg vorbei an einem Einödhof hinein in den Wald. Dankbar für den Schatten der Bäume machte sich die Gruppe an den teils steilen Aufstieg zum Hausberg von Blaibach, dem Predigtstuhl mit seinem Gipfelkreuz. Der Blick auf das Gipfelkreuz entschädigte für den schweißtreibenden Aufstieg, auch wenn die Gipfelbäume einen Blick in die Weite verwehren. Nach kurzer Erholung ging es auf dem Höhenrücken weiter Richtung Roßkopf; nach einigen Metern kam die Gruppe zum Weißen Felsen, einem Kletterfelsen mit einer Reihe ausgewiesener Kletterrouten. Und dann war das Jägerkreuz erreicht; die Totenbretter zum Gedenken an verstorbene Jäger zeugen auch von deren Humor, wenn es auf einem Totenbrett heißt: „Ein Jäger war ich und ein Schütz… stand fest wie eine Eiche…doch besser schoß der Tod als ich…drum bin ich eine Leiche“. Rund um das Gipfelkreuz bot sich Platz für eine Rast; der Blick über Miltach ging weit hinein ins Regental. Weiter auf dem Höhenrücken tat sich an einem etwas abseits gelegenen Punkt der Blick hin über Chamerau zur Wallfahrtskirche auf dem Lamberg auf. Kurz vor der Ortschaft Roßberg machte die Gruppe noch einen kleinen Abstecher zu einem Wegkreuz, um den Blick auf den Hohenbogen, über die Ossergipfel bis hin zum Großen und Kleinen Arber zu genießen. Von Roßkopf hinab nach Chamerau: zum Schluss der schönen Wanderung steuerte die Gruppe den Bäckerwirt zur wohlverdienten Einkehr an. Mit der Oberpfalzbahn ging es zurück nach Blaibach und am späten Nachmittag war Lohberg wieder erreicht, wo sich die Gruppe herzlich bei Maria Müller für die erlebnisreiche Wanderung bedankte.

Die Kötztinger Zeitung berichtete hierüber in ihrer Ausgabe vom 15.09.2021


Gottesdienst am Samstag, dem 28. August 2021 zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder der Sektion Lohberg

Am Sonntag, dem 28. August findet um 19:30 Uhr der Jahres-Gottesdienst zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder der Sektion Lohberg in der Pfarrkirche St. Walburga in Lohberg statt. Die Messe wird wie in jedem Jahr von der Blaskapelle musikalisch begleitet. Bitte soweit möglich Teilnahme in  Tracht .

Corona-bedingt entfällt auch in diesem Jahr der traditionelle gemeinsame Einzug mit Fahne und Blaskapelle in die Kirche.; daher findet vor der Messe auch kein gemeinsames Sammeln auf dem Kirchenparkplatz statt.

Über eine zahlreiche Teilnahme würde sich der Vorstand freuen.

Die Jahreshauptversammlung der Sektion Lohberg am Samstag, dem 24.07.2021

Nachdem im Jahr 2020 Corona-bedingt keine Jahreshauptversammlung stattfinden konnte, freute sich der Vorstand, am Samstag, dem 24. Juli zahlreiche Mitglieder - natürlich unter Einhalt der Corona-Regeln - im Gasthof "Zum Enzian" zur Jahreshauptversammlung begrüßen zu können. Da die Corona-Pandemie die Vereinsaktivitäten in den zurückliegenden fast eineinhalb Jahren nahezu zum Erliegen gebracht hatte, galt das Augenmerk im Rahmen der Hauptversammlung den geplanten Aktivitäten in der 2. Jahreshälfte 2021 und auch in 2022. So sind zwei besondere Veranstaltungen geplant:

Die Sektion wird in diesem Jahr am 28. November zum Altbairische Adventssingen  das Bayerischen Wald-Vereins einladen, nachdem dies in 2020 abgesagt werden musste. 

Mit Blick auf das Jahr 2022 berichtete der Vorsitzende Dieter Lahme, dass die Sektion nicht nur auf ihr 140jähriges Bestehen blicken kann, sondern insbesondere auch den Bayerwald-Tag 2022 ausrichten wird.

Eine besondere Freude war die Ehrung der Mitglieder, die in 2020 und 2021 25 Jahre bzw. 40 Jahre der Sektion angehörten. Die Verbundenheit zur Sektion zeigte das Ehepaar Schwarz aus Nürnberg, das seit 40 Jahre der Sektion angehört und zur Entgegennahme der Ehrenurkunden und Ehrennadeln extra aus Nürnberg angereist waren. Eine ganz besondere Ehrung erhielt der 2. Vorsitzende Wolfgang Seidl, dem für seine herausragenden Verdienste vom Hauptverein die Silberne Ehrennadel und Ehrenurkunde verliehen wurde. 

Die Kötztinger Zeitung berichtete hierüber in ihrer Ausgabe vom 28.07.2021